Die Drachenzunge

Die magnetische Kraft der menschlichen Sprache ist der Anfang einer jeden okkulten Manifestation
– H.P. Blavatsky

Zu den Mysterien, die das eigentliche Menschsein bedingen, zählt die Sprache. Sie dient dazu, sich über Gedankliches, Emotionales und Physisches auszutauschen und besitzt eine tiefgehende Kraft, die im Sprecher und Hörer Vorstellungen, Empfindungen und Willensakte hervorruft und somit Magie wirken kann. Es war die Sprache, die weltweite Verständigung gewährleistete, bevor der Mensch mit dem Turmbau zu Babel Gott erzürnte und die bis heute anhaltende Sprachverwirrung heraufbeschwor. Oder wie immer man den Verlust dieser Ur-Sprache in den einzelnen Kulturen erklärt wird. Diese ursprüngliche und allererste Sprache der Menschheit hat die totale  Bedeutung aller einzelnen Laute, die sie verwendet potentiell besessen. Diese Totalität  von Sinn ist nun zersplittert und verteilt auf alle Tausende von  Sprachen der Erde. Doch diejenigen, die diese Ur-Sprache sprechen, besitzen immer noch diese übernatürliche Macht. Sie nennen sie die Sprache der Drachen, die Lingua Draconis.

Tongue Wendigogo 2016

Die Drachenzunge – ein mächtiges Ritual

Kosten: 5 starke Ladungen

Okay, du hast also was über die Lingua Draconis gehört. Da kann ich Dir helfen. Das einzige Ding, das du brauchst, um die Sprache zu sprechen, ist eine Drachenzunge. Nö, die muss schon in deinem Mund sein. Ja, so richtig. Keine Sorge. Das hat alles seinen Sinn…

Aber zuerst, was braucht man denn so zur Herstellung?

Alle benötigten Werkzeuge müssen aus Bronze sein, drei Klemmen, ein Flaschenzug, ein Messer, ein Kohlebecken und eine Schüssel, irgendwie wie ein Blumentopf. Ach ja, und ein Seil aus Seide und ein Quadratmeter roten Samt nicht vergessen.

Dann noch ein Kubikmeter Erde aus dem Grab eines Heiligen. Nicht etwa der Dreck von der Oberfläche, je näher man den Gebeinen des Heiligen kommt, desto besser, guter dunkler Nährboden. Jetzt noch eine Flasche Messwein von einem guten katholischen Priester besorgen und ihn dem Heiligen George widmen. Ein kleines Gebet an den großen Drachentöter.
Weiterhin etwa ein halbes Pfund Schwefelpulver, ein kleines Fläschchen mit Quecksilber und ein Pfund Drachenblut . Das ist dieses rotbraune Harz, das man auch in Weihrauch verwendet. Gutes Zeug.

Kommen wir zu den schwierigeren Dingen:
Wir brauchen drei Tropfen Blut aus der ersten Menstruation eines sehr gläubigen Mädchens (Nonne in spe wäre gut), 3 Tränen eines verurteilten Mörders und 3 Tropfen Nektar von einer Heckenkirsche, die auf einem Friedhof wächst. Halte das Zeug fein getrennt.
Schließlich noch Wasser für mindestens einen Monat und einen leeren Raum, in dem man einen Monat lang nicht gestört wird. Und mit leer, meine ich leer. Es sollte nicht einmal eine Glühbirne drin sein. Wenn Fenster drin sind, solltest du die Dinger mit Brettern vernageln. Ein Keller wäre ideal.

Nun zum etwas ekligen Part:

Zuerst werden einige Kohlen in unser Kohlebecken geschüttet, der Vorrat sollte reichen, um ihn einen Monat lang am Brennen zu halten müssen.
Nun das Seidenseil am Flaschenzug an der Decke befestigen und daran dann die Klammern und die wiederum fest an deine Zunge. Am Besten du machst das im Stehen, und lässt dich dann fallen.
Ach so, ich dachte, das wäre klar. Du musst Dir die Zunge herausreißen!

Versuch jetzt auf jeden Fall bei Bewusstsein zu bleiben oder du wirst zu Tode verbluten oder in deinem eigenen Blut ertrinken. Wäre doch kein guter Start…
Lass die Zunge in den Klemmen für ein paar Minuten baumeln, während Du die Blutung stillst. Nimm die Bronze-Klinge und erhitze Sie in der Feuerschale und ätze Dir die böse Wunde aus. Auch hier versuchen, bei Bewusstsein zu bleiben. Hatte ich erwähnt, dass das alles ohne fremde Hilfe geschehen muss? Ich glaube schon…

Die Klammervorrichtung ist in der Regel gut genug, die ganze Sache an der Wurzel auszureißen, aber so lange der Rachen vom größten Teil, also gut drei Viertel der Zunge, befreit wird, ist alles gut. Also Klemmen gut befestigen!
Nun, wenn die Blutung gestoppt ist, vorsichtig ein Glas des geweihten Weins trinken. Ist nicht so einfach, so ohne Zunge, deshalb vorsichtig, damit man nicht zu viel verschüttet. Es wird etwas schmerzen, natürlich ist das nichts im Vergleich zum vorherigen Schmerz…

Nun zurück zur Zunge. Nimm sie aus den Klemmen und lege sie auf den Samtstoff, dann beide Seiten der Zunge mit Schwefel bestreuen, wie man ein Huhn panieren würde. Zum Schluss einen Tropfen Quecksilber auf die Zunge und alles fest in der Samt wickeln. Begrabe sie bei Neumond in dem Topf mit der aus dem Heilligengrab entnommenen Erde. Das ganze bis zum nächsten Vollmond einwirken lassen. In dieser Nacht trinkst du den Rest des Wein, mit den Tränen, dem Blut und dem Nektar vermischt. Das ist der Moment, an dem die Magie in den Wein fließt.

Dann heißt es für die nächsten zwei Wochen fasten, nicht baden oder waschen oder irgendeins dieser anderen modernen Dinge tun. Du kannst Wasser trinken und schlafen, doch du musst jeden menschlichen Kontakt oder moderne Annehmlichkeiten -wie zum Beispiel Möbel- vermeiden. Und niemand, wirklich niemand, darf dich sehen!

In der nächsten Vollmondnacht kehre zu deiner vergrabenen Zunge zurück, die inzwischen ohne deine Hilfe im Gefäß an die Oberfläche gekommen ist, und wässere die Erde mit der Weinmischung.  Bedecke sie mit einem Tuch oder etwas, so dass du den Topf nicht sehen kannst. Kehren zurück in dein Versteck und faste weiter bis zum nächsten Neumond. Ja, das ist richtig, einen ganzen Monat lang ohne Nahrung, aber solange die Feuerschale brennt, ist alles in Ordnung.

Du wirst wahrscheinlich eine Benommenheit fühlen und vielleicht auch halluzinieren, aber du wirst nicht sterben. Also die verdammte Feuerschale nicht ausgehen lassen. Und von Zeit zu Zeit ein wenig Drachenblut dazu geben. Der Raum muss immer einen leichten Zimtgeruch haben. Mit der halben Unze kommst du gut aus.

Beim nächsten Neumond darfst du dann in den Topf schauen, aber nicht vorher. Wenn alles gut gegangen ist, keimt dort ein Kraut namens „Artemisia Dracunulus“ oder auch Estragon. Nimm den Keim in deinen Raum zurück und iss ihn. Du wirst in Bewusstlosigkeit fallen und wild halluzinieren, vielleicht einen Tag, möglicherweise auch eine Woche. Wenn du dann aufwachst, wird sich die Zunge, genauer gesagt die Drachenzunge  in deinem Mund regeneriert haben

Falls du es verpatzt hast, weißt du es jetzt. Dann viel Spaß in einem Leben der Stummheit…

___________________________________

Anmerkungen:  Dies ist ein Beitrag von Jade D Hammons aus dem englischen Unknown-Armies-Forum. Die magischen Effekte der Drachenzunge werden im kommenden Kassiber aufgedeckt…

Dies ist ein Artikel zum Thema Drachen für den aktuellen Karneval der Rollenspielblogs.

Logo_RSPKarneval_500px

Schreibe einen Kommentar

Example for German: Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close